Kontakt

Anja Rosswinkel
Tel.: 0172 – 391 196 9
rosswinkel@stuetzrad.net

Family Guides in Pankow
35 Freiwillige aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran sind in den Pankower Gemeinschafts-
unterkünften unterwegs. Projekthompage

Flyer zum Projekt
Hier downloaden.

Presse
Die Family Guides im Gesobau-Mietermagazin Winter 2019. Hier gehts zum Artikel

Familiy Guides – Hilfe für geflüchtete Familien

Freiwillige, die selbst auf der Flucht waren, sich neu orientieren und einleben mussten helfen anderen Geflüchteten, die sich noch nicht so gut zu recht finden  – darum geht es in dem Projekt Family Guides. Die Family Guides sprechen mit geflüchteten Familien in den Pankower Gemeinschaftsunterkünften. Sie hören sich deren Sorgen und Nöte an und geben ihre eigenen, bereits erprobten Erfahrungen weiter oder sie suchen zusammen mit ihren Koordinatoren passende Beratungs- und Hilfsangebote. Dabei geht es immer darum, den Familien Wege aufzuzeigen, die sie gut selbst beschreiten können bzw. sie soweit zu begleiten, dass sie die Angebote gut für sich nutzen können.

Family Guides aktiv an zwei neuen Standorten in Pankow

In den Gemeinschaftsunterkünften Siverstorpstraße und Wolfgang Heinz Straße sind die Family Guides seit Mai regelmäßig alle zwei Wochen vor Ort. Sie sprechen mit den Familien in ihrer Muttersprache (persisch oder arabisch) über ihre Sorgen und Nöte, geben praktische Tipps oder vermitteln zu Hilfsangeboten im Bezirk.

Eine Mutter, allein mit 3 Kindern (8, 6 und 1 Jahre alt) möchte eine eigene Wohnung, besser deutsch sprechen und arbeiten. In Syrien hatte sie sich keine Gedanken gemacht, was sie arbeiten möchte. Sie heiratete nach der Schule. Dann kamen die Kinder. Nun weiß sie nicht so recht, was sie hier machen könnte und leider hat sie neben der Kinderbetreuung keine Zeit sich damit zu beschäftigen.

Die Family Guides haben bei der Suche nach einem Kitaplatz für die Kleinste geholfen und anschließend einen B1 Sprachkurs vormittags ganz in der Nähe gefunden. Außerdem haben sie die Frau ermutigt das Kinderbetreuungsangebot des Heimes zu nutzen. Dort können ihre großen Kinder 2x in der Woche ab 16.00 Uhr mit ehrenamtlichen Helfern Musik machen oder spielen. Die freigewordene Zeit nutzt sie, um zusammen mit den Family Guides eine Wohnung zu suchen und selbst Hausaufgaben zu machen. Die Family Guides haben ihr auch von einer berufsbegleitenden Erzieherausbildung erzählt, weil sie bemerkt hatten, dass sie gut mit Kindern umgehen kann und auch Spaß daran hat.

Wie arbeiten wir?
Zu unserem Team bei Stützrad gehören 18 Family Guides; 10 Frauen und 8 Männer. Ihre Muttersprache ist persisch oder arabisch. Wir betreuen 5 Gemeinschaftsunterkünfte in Pankow und sind zu folgenden Sprechzeiten vor Ort.
Storkower Straße 118, Storkower Straße 139c, Straßburger Straße 56 –> jeden Freitag 15.00 – 18.00 Uhr
Wolfgang Heinz-Straße 45 a-g –> jeden 1. und 3. Freitag im Monat 15.00 – 18.00 Uhr
Siverstorpstraße 5-19 — > jeden 2. & 4. Freitag im Monat 14.00 – 17.00 Uhr
Zweimal im Monat treffen wir uns zur Teamsitzung, um gemeinsam Lösungen für die Fragen der Familien zu entwickeln.

Welche Voraussetzungen müssen die Family Guides mitbringen?
Die Family Guides sollten als Muttersprache arabisch oder persisch sprechen und Deutsch mindestens auf einem sehr guten B2 Niveau. Sie sollten Erfahrungen im Umgang mit Behörden haben und sicher in der Wohnungssuche sein. Außerdem sollten sie kreativ und kommunikativ sein. Mindestens 6-8 Stunden pro Woche sollten sie für das Projekt zur Verfügung stellen können.

Wie ist das Projekt aufgebaut?
Die Family Guides sind ein Kooperationsprojekt zwischen drei freien Trägern der Jugendhilfe; LebensWelt gGmbH, Ostkreuz Jugendhilfe Nord gGmbH und der Stützrad gGmbH. Je ein/e Koordinator/in betreut ein Team mit 10-15 Freiwilligen. Zusammen genommen stehen 35 Freiwillige – Family Guides – im Bezirk Pankow zur Verfügung, die in 10 Gemeinschaftsunterkünften 1x in der Woche für 3 Stunden eine Sprechzeit für die Familien anbieten.
Außerdem gibt es noch ein mobiles Team. So können auch geflüchtete Familien, die nicht in den Unterkünften leben, die Family Guides nutzen.
Gemeinsam mit dem Jugendamt Pankow, den freien Trägern und Geflüchteten ist die Idee und das Konzept für die Family Guides entstanden.
Finanziert wird das Projekt über den Masterplan für Integration und Sicherheit.

Gerne können Sie uns über dieses Formular kontaktieren.

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.